Kartelluntersuchung: Google legt 500 Mio. $ zurück

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenkonzern Google geht offenbar davon aus, nicht ganz glimpflich aus der Untersuchung seines Werbegeschäfts durch die US-Wettbewerbsbehörden hervorzugehen und hat vorsichtshalber eine stattliche Summe zurückgelegt. In seiner aktuellen quartalsmäßigen Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC beziffert Google die Rückstellung auf rund eine halbe Milliarde Dollar. Der Betrag soll für den Fall zur Verfügung stehen, dass Google sich mit dem US-Justizministerium auf eine außergerichtliche Einigung verständigen muss.

Ansonsten zeigte man sich hinsichtlich der Prüfung aber zuversichtlich. Es sei nicht zu erwarten, dass die Ermittlungen einen negativen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit oder die Finanzen des Konzerns haben werde. Trotzdem bewegt sich das Unternehmen hier auf relativ dünnem Eis.

Die Vermarktung von Werbung ist die einzige relevante Einnahmequelle des Unternehmens. Sollten die Wettbewerbsbehörden Google zwingen, hier deutlich gemäßigter zu Werke zu gehen, könnte dies zu Einbußen führen. Gerade in einer Zeit, in der der Marktführer im Bereich der Online-Werbung durch das Social Network Facebook unter Druck geraten ist, wäre dies ein klarer Rückschlag.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr Oehlbach High Speed HDMI-Verteiler (24 Karat vergoldete Kontakte, 2x HDMI Ausgang, 4K2K-Untersützung)
Oehlbach High Speed HDMI-Verteiler (24 Karat vergoldete Kontakte, 2x HDMI Ausgang, 4K2K-Untersützung)
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
68,00
Blitzangebot-Preis
63,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,99

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden