Apple überholt Google als wertvollste Marke

Wirtschaft & Firmen Die Marktforscher aus dem Hause Millward Brown haben ihre jährliche BrandZ-Studie veröffentlicht. In diesem Jahr kann sich Apple erstmals die Spitzenposition sichern und stößt damit den langjährigen Führenden Google vom Thron.
Google konnte sich vier Jahre in Folge den Titel der weltweit wertvollsten Marke sichern. Vor allem das iPad soll zum Wechsel an der Spitze beigetragen haben, melden die Marktforscher. Die Marke Apple ist demnach rund 153,3 Milliarden US-Dollar wert, 84 Prozent mehr als im Vorjahr. Google landet mit einem Markenwert von 111,5 Milliarden US-Dollar auf dem zweiten Platz - 2 Prozent weniger als 2010.

Platz Marke Wert in Dollar Veränderung
1 Apple 153,3 Mrd. +84%
2 Google 111,5 Mrd. -2%
3 IBM 100,9 Mrd. +17%
4 McDonald's 81 Mrd. +23%
5 Microsoft 78,2 Mrd. +2%
6 Coca-Cola 73,8 Mrd. +8%
7 AT&T 69,9 Mrd. -
8 Marlboro 67,5 Mrd. +18%
9 China Mobile 57,3 Mrd. +9%
10 General Electric 50,3 Mrd. +12%

Auf Platz 3 findet man IBM. Der IT-Konzern konnte seinen Markenwert seit 2010 um 17 Prozent steigern und kommt nun auf 100,9 Milliarden US-Dollar. Auf dem vierten Platz befindet sich mit McDonald’s das erste Nicht-IT-Unternehmen. Platz 5 geht an Microsoft. Die Redmonder legten im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf 78,2 Milliarden US-Dollar zu.

Abseits der Top 10 haben sich einige interessante Entwicklungen ergeben. So löst Amazon die bekannte Kette Walmart als wertvollsten Händler ab. Amazon konnte sich um 37 Prozent auf 37,6 Milliarden US-Dollar steigern, während Walmart um 5 Prozent auf 37,3 Milliarden US-Dollar nachgab. Dabei spielt der wirtschaftliche Erfolg offensichtlich nur eine untergeordnete Rolle. Walmart verkauft zehn Mal mehr Produkte als Amazon. Die Marktforscher sehen vor allem in den direkt integrierten Bewertungen der Käufer einen Vorteil. Zwar bietet inzwischen nahezu alle Händler eine solche Möglichkeit an, doch Amazon gilt als Vorreiter.

Viele IT- und Telekom-Unternehmen konnten vom Wachstum im Bereich der Smartphones und Tablets profitieren. Lediglich Google konnte trotz des erfolgreichen Betriebssystems Android seinen Markenwert nicht steigern. Laut den Marktforschern lag das vor allem an den zahlreichen Investitionen in Produkte, die bislang kaum Einnahmen erzeugen. Dazu gehören sowohl Android als auch Chrome. "Google bleibt dennoch sehr heiß", erklärt die Marktforscherin Eileen Campbell. "Es bleibt eine der begehrenswertesten und vertrauenswürdigsten Marken, die wir beobachten."

Das größte Wachstum im Bereich des Markenwerts konnte das soziale Netzwerk Facebook vorweisen. Es legte um 246 Prozent auf 19,1 Milliarden US-Dollar zu und erklimmt somit den 35. Platz in der Rangliste. Ein großer Verlierer ist die Marke BlackBerry, die im Vergleich zum Vorjahr 20 Prozent weniger wert ist. Campbell erklärt, dass die einst dominante Smartphone-Marke deutlich weniger Neues zu vermelden hatte als die Konkurrenten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren185
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden