Electronic Arts will auf Downloadvertrieb setzen

PC-Spiele In Zukunft will der Publisher Electronic Arts (EA) verstärkt auf einen Downloadvetrieb der hauseigenen Produkte setzen. Im letzten Jahr verzeichnete EA ein deutlich höheres Wachstum für Download-Spiele. John Riccitiello, CEO bei Electronic Arts, hat sich im Zuge einer Finanzsitzung des Publishers zu diesem Thema näher geäußert. Seinen Angaben zufolge sei es das Ziel seines Unternehmens, in Zukunft auf eine Disc-Version zu verzichten und auf einen digitalen Vertrieb zu setzen.

Daher soll Electronic Arts in den kommenden Jahren zu einer vollständig integrierten digitalen Unterhaltungsfirma umstrukturiert werden, sagte er. Wie lange der Publisher für diese Aufgabe benötigen wird, sagte Riccitiello in einem von 'Seekingalpha' veröffentlichten Beitrag nicht.

Erst kürzlich hat Electronic Arts nach dem abgeschlossenen Geschäftsjahr aktuelle Zahlen veröffentlicht. Aus den Bekanntmachungen geht hervor, dass der Umsatz von 3,65 Milliarden auf 3,59 Milliarden Dollar gefallen ist.

Das letzte Geschäftsjahr brachte einen Fehlbetrag von 276 Millionen Dollar ein. Im Vorjahr war noch die Rede von einem Verlust in der Höhe von 677 Millionen Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden