Opera Dragonfly: Werkzeuge für Web-Entwickler

Browser Die Entwickler aus dem Hause Opera haben heute ihre Entwicklerwerkzeuge, die auf den Namen Dragonfly hören, in der finalen Fassung veröffentlicht. Die kostenlos erhältliche Software ist Bestandteil des Browsers und wurde sechs Wochen lang in einem Betatest auf Herz und Nieren geprüft.
Mit Dragonfly richtet sich Opera an Webdesigner und Webentwickler. Da der Opera-Entwickler Håkon Wium Lie als Erfinder der Cascading Style Sheets (CSS) gilt, kann man diesbezüglich einige interessante Funktionen bieten. So lassen sich mit Hilfe von Dragonfly die Farben von Elementen auf einer Website verändern, Font- und Style-Änderungen werden in Echtzeit dargestellt und sogar skalierbare Vektorgrafiken (SVG) können auf Fehler getestet werden. Probiert man verschiedene Farben auf einer Website aus, lassen sie sich in einer Palette für die spätere Verwendung speichern.

Opera DragonflyOpera DragonflyOpera DragonflyOpera Dragonfly

Das Remote-Debugging ist vor allem für die Entwickler von mobilen Websites von Interesse. Dragonfly bietet die Möglichkeit, eine Verbindung zu einem Gerät mit Opera Mobile herzustellen, so dass sich die mobile Website auf dem Gerät debuggen lässt, während man am gewohnten Arbeits-PC sitzt. Selbiges gilt bei der Optimierung von Web-Projekten auf Tablets und Fernsehern. Eine ausführliche Anleitung für die Nutzung von Remote Debugging stellt Opera in der Dokumentation von Dragonfly zur Verfügung.

Dragonfly wird mit einem Klick auf "Element untersuchen" gestartet, nachdem man das Menü der rechten Maustaste auf einer beliebigen Website geöffnet hat. Dragonfly ist zwar Bestandteil des Browsers, wird jedoch separat aktualisiert. Die Entwickler bezeichnen es als eine hybride Webanwendung. Dragonfly wird also immer aktuell aus dem Internet geladen.


Dragonfly bietet neben den oben genannten Besonderheiten die üblichen Werkzeuge, die für Web-Entwickler und -Designer von Interesse sind. Der DOM-Inspektor ermöglicht das Untersuchen und Bearbeiten eines HTML-Dokuments. Mit dem JavaScript-Debugger können Scripte überprüft werden, wenn etwas nicht wie gewünscht funktioniert. Dabei werden unter anderem bedingte Programmstopps und eine Tiefeninspektion von Eigenschaften geboten. Ein Blick in Cookies und die Funktionsweise des HTML5 Web Store ist ebenso möglich.

"Entwickler auf der ganzen Welt, vereinigt euch! Sie sparen nichts außer Zeit, Frustration und wahrscheinlich auch ein paar Haare", wirbt David Storey, Chief Web Opener und Produktmanager von Opera Dragonfly für sein Produkt. "Opera Dragonfly ist verfeinerter, schöner und noch fantastischer als unsere bisherigen Veröffentlichungen."

Download: Opera 11.10 (9,4 MB, mehrsprachig)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Tipp einsenden