Bradley Manning wurde aus Isolationshaft entlassen

Recht, Politik & EU Der mutmaßliche Wikileaks-Informant Bradley Manning ist aus der Isolationshaft entlassen worden. Das berichtete die britische Tageszeitung 'The Guardian' unter Berufung aus Angaben des US-Verteidigungsministeriums. Über zehn Monate saß Manning im Gefängnis des Marine-Stützpunktes in Quantico im US-Bundesstaat Virginia. Berichten zufolge musste er dort 23 Stunden am Tag in seiner Einzelzelle verbringen, hatte keinen Kontakt zu anderen Gefangenen und wurde von den Wärtern schikaniert.

Nachdem verschiedene Menschenrechtsgruppen und Internet-Aktivisten lange gegen diese Behandlung protestierten, verlegte das US-Militär ihn nun nach Fort Leavenworth im US-Bundesstaat Kansas. Dort wird Manning nun unter den gleichen Bedingungen festgehalten wie andere Häftlinge in militärischer Untersuchungshaft auch.

Manning soll hunderttausende Dokumente aus dem Netzwerk der US-Regierung und des Militärs kopiert und an Wikileaks weitergegeben haben. Er ist offenbar unter anderem die Quelle für die Feldberichte aus Afghanistan und dem Irak sowie der Botschaftsdepeschen. Nun soll er wegen Spionage vor Gericht gestellt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:20 Uhr Arespark 10,1 zoll Tablet PC
Arespark 10,1 zoll Tablet PC
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,99
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden