Windows 8: Rückkehr der E-Version ohne Browser?

Windows 8 Microsoft will von Windows 8 offenbar wieder Varianten ohne den Internet Explorer anbieten, die am Namenszusatz "E" zu erkennen sind. Zumindest werden derzeit noch entsprechende Builds kompiliert. Im Fall von Windows 7 wollte der Software-Konzern mit den E-Versionen wettbewerbsrechtlichen Problemen in Europa vorbeugen, stampfte diese speziellen Ausgaben ohne den hauseigenen Browser aber nach einer Einigung mit der EU noch vor der Markteinführung ein.

Stattdessen wird nach der Installation von Windows 7 mittlerweile ein Menü zur Wahl des Standard-Browsers angezeigt. Die EU hatte dieser Änderung im Dezember 2009 endgültig zugestimmt, nachdem aufgrund von Bedenken von Konkurrenten noch letzte Änderungen vorgenommen werden mussten.

Warum Microsoft derzeit E-Versionen von Windows 8 erstellt, ist laut 'WinRumors' noch unklar. Unterdessen wurde bekannt, dass auch die neue ARM-Variante von Windows 8 offenbar in diversen Editionen wie Starter, Home Basic, Home Premium usw. angeboten werden soll.

In aktuellen Vorabversionen des neuen Betriebssystems wurden entsprechende Hinweise gefunden. So werden auch bei der Variante für ARM-Prozessoren verschiedene Ausgaben gelistet wobei auch hier jeweils E-Versionen ohne Internet Explorer und N-Versionen ohne Media Player erwähnt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden