Polizei soll Daten von TomTom missbraucht haben

Wirtschaft & Firmen Die niederländische Polizei hat offenbar Daten des Navigationsgeräte-Herstellers TomTom genutzt, um die besten Plätze für Geschwindigkeits-Kontrollen zu ermitteln und an diesen verstärkt abzukassieren. Das berichtete zumindest die niederländische Tageszeitung 'AD'. Die Sammlung von Daten über Fahrtwege und Reisegeschwindigkeiten in anonymisierter Form wird durch die Nutzungsbestimmungen gedeckt. TomTom nutzt diese Informationen, um seine Routen-Angebote zu optimieren.

Das Unternehmen teilt die Daten auch mit staatlichen Stellen. Diese sollen so Erkenntnisse über die Nutzung von Straßen ziehen können. Daraus sollen dann Schlussfolgerungen gezogen werden können, wo es sinnvoll ist, regulierend in den Verkehr einzugreifen oder das Streckennetz sinnvoll auszubauen.


Wie TomTom-Chef Harold Goddijn ausführte, wolle man aber nicht, dass die Polizei die Informationen nutzt, um die Bußgeld-Einnahmen zu steigern. Bisher hatte das Unternehmen demnach keine Kenntnis über eine Auswertung der Daten zu diesem Zweck. Goddijn kündigte Maßnahmen an, um dies zumindest für die Zukunft zu verhindern.

TomTom stellte allerdings klar, dass es den Behörden schon bisher nicht möglich war, aus den übermittelten Informationen Rückschlüsse auf einzelne Fahrer zu ziehen. Es sei zwar möglich, Straßen auszumachen, auf denen es häufig zu Geschwindigkeitsübertretungen kommt, aber nicht, durch wen die Vergehen begangen werden.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren72
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden