Stiftung Warentest lobt Xbox 360 mit Kinect

Konsolen Die Xbox mit Kinect-Sensor eignet sich im Vergleich zu den anderen Spielekonsolen der aktuellen Generation am besten für Sport- und Partyspiele und für die Fitness. Das ist das Ergebnis eines Tests der 'Stiftung Warentest'. Der Kinect-Sensor war dabei ausschlaggebend, da der Spieler sich hier nicht auf die Bedienung der Konsole konzentrieren muss. Bei der Nintendo Wii oder der Playstation Move hingegen muss sich der Spieler nicht nur bewegen, sondern der Konsole per Knopfdruck auf dem Controller Befehle erteilen. Das liege nicht jedem - und kann vor allem dann nerven, wenn der Controller auch noch aufwändig an den jeweiligen Spieler anzupassen ist, wie bei der Playstation Move, so die Tester.

Die Stiftung Warentest wies aber auch darauf hin, dass Spiele individuelle Beratung oder personalisierte Übungsprogramme nicht ersetzen können. Sie ersetzen auch kein Ausdauertraining. Allerdings können sie immerhin dazu motivieren, überhaupt aktiv zu werden.

Entsprechend fällt auch das Urteil hinsichtlich des Cyberbikes für Nintendos Wii aus. Angeschlossen an die Spielkonsole strampeln Radfahrer nicht einfach nur vor sich hin, sondern radeln auf dem Bildschirm verschiedene Strecken ab. Auch dieses System eigne sich zwar, die Motivation zu steigern, es könne aber kein Fitnesstraining ersetzen, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden