Strom für Datenzentren: Yahoo Top, Apple Flop

Wirtschaft & Firmen Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat den Betrieb der Datenzentren großer Internet-Unternehmen unter die Lupe genommen. Insbesondere die Stromversorgung erhielt dabei viel Aufmerksamkeit geschenkt. Die Ergebnisse waren für die einzelnen Anbieter durchaus durchwachsen. So schnitten Yahoo und Google sehr gut ab, als es um die Nutzung regenerativer Energien und die passende Standortwahl für einen möglichst stromsparenden Betrieb ging. Google investierte in den letzten Jahren beispielsweise massiv in Wind- und Solarstrom und nutzt Beteiligungen an entsprechenden Kraftwerken für seine Eigenversorgung.

Yahoo hingegen machte in der Vergangenheit beispielsweise dadurch von sich reden, dass Datenzentren direkt an Wasserkraftwerke angebunden wurden und Standorte in nördlicheren Regionen es weitgehend ermöglichen, mit Außenluft zu kühlen. Beide Unternehmen erhielten aber Negativpunkte, weil ihre Informationspolitik bezüglich dieses Themas nicht besonders transparent ist.

Hier steht beispielsweise das Content Distribution Network (CDN) Akamai glänzend da. Die Firma schlüsselt beispielsweise genau auf, wie hoch die einzelnen Anteile verschiedener Energieträger in ihrem Betrieb sind und wie die Kohlendioxid-Bilanz pro Megabyte aussieht.

Schlecht schnitten hingegen Apple, Facebook und IBM ab. Diese beziehen mehr als die Hälfte des Stroms für ihre Datenzentren aus Kohlekraftwerken. Twitter liegt etwas darunter bei 42,5 Prozent. Gänzlich frei von Kohlestrom ist aber kein Anbieter. Yahoo steht hier mit 18,3 Prozent am Besten da. Neben Google wurde allerdings auch IBM für seine Zukunftspläne gelobt. Beide Konzerne haben einen klaren Kurs in Richtung weitestgehendem Ausstieg aus Kohle und Kernkraft.

Die Entwicklung des Datenzentren-Sektors ist laut Greenpeace keineswegs eine Größe, die zu vernachlässigen Wäre. 1,5 bis 2 Prozent des weltweit erzeugten Stroms fließt nämlich bereits in ihren Betrieb. Jährlich steigt der Bedarf außerdem um 12 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,40
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden