Bericht: YouTube in Kürze mit Hollywood-Filmen

Musik- / Videoportale Laut einem Bericht der Website 'TheWrap' wird YouTube in Kürze ein Video-on-Demand-Angebot für Hollywood-Filme starten. Gegen eine Gebühr wird man aktuelle Spielfilme über das bekannte Videoportal streamen können.
YouTube hatte bereits im letzten Jahr die Möglichkeit geschaffen, kostenpflichtige Filme zu streamen. Allerdings ist der Dienst bis heute ausschließlich in den USA verfügbar und beinhaltet lediglich Titel von unabhängigen Filmstudios. Glaubt man den nicht namentlich genannten Quellen von TheWrap, konnte Google jetzt entsprechende Abkommen mit den großen Hollywood-Studios unterschreiben. Der Start des Video-on-Demand-Angebots soll unmittelbar bevorstehen.

Zu den Filmstudios, mit denen jetzt angeblich Verträge zustande gekommen sind, gehören Sony Pictures Entertainment, Warner Brothers und Universal sowie das unabhängige Studio Lionsgate. Die Firmen erschließen damit eine neue Einnahmequelle. Beim digitalen Vertrieb der Filme gilt bislang Apple mit iTunes als Marktführer. Die Firma mit Sitz in Cupertino hat bereits Verträge mit sämtlichen großen Filmstudios und bietet ein umfangreiches Filmarchiv an, aus dem einzelne Titel ausgeliehen und gekauft werden können. Das Streaming-Angebot von YouTube könnte aufgrund der Popularität des Videoportals ernsthafte Konkurrenz darstellen.

Eine Person, die mit den Vertragsabschlüssen vertraut sein soll, erklärte gegenüber TheWrap, dass Google den Streaming-Dienst erst dann ankündigen will, wenn alle Filmstudios beteiligt sind. Paramount, Fox und Disney haben bislang noch nicht ihre Unterstützung zugesagt. Außerdem ist noch nicht bekannt, wie hoch die Gebühren für einen Film ausfallen werden. Apple verlangt im Schnitt 2,99 Euro für das Ausleihen eines Titels. Bei YouTube sollen die Filme pünktlich zum DVD-Start als Stream angeboten werden.

Ein Filmangebot wäre eine sinnvolle Ergänzung für die Dienste von Google. Die Nutzer von Google TV könnten das Streaming-Angebot direkt über ihr Empfangsgerät auf Android-Basis abrufen. Ein namentlich nicht genannter Manager eines der beteiligten Filmstudios erklärte gegenüber TheWrap, dass man sehr erfreut darüber ist, dass ein Unternehmen wie Google die Filme anbieten will. Man geht davon aus, dass es in Zukunft eine Art digitales Schließfach geben wird, in dem man die online gekauften Filme ablegen kann, um sie von überall über eine Internetverbindung abrufen zu können. Dazu müsste jedoch zunächst eine Möglichkeit geschaffen werden, die Filme zu kaufen und nicht nur für das einmalige Betrachten zu zahlen.

YouTube verhandelt bereits seit mehreren Jahren mit der Filmindustrie über eine Integration von kostenpflichtigen Titeln in das Videoportal. Allerdings konnte man sich in der Vergangenheit auf keine Lösung einigen, die beiden Parteien gefällt. Da sich der Trend hin zum Online-Vertrieb verstärkt hat, war es nur eine Frage der Zeit, bis die Filmstudios YouTube als neue Einnahmequelle betrachten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
42,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden