Tool schaltet versteckte Windows-8-Features frei

Windows 8 Nachdem vor wenigen Tagen eine frühe Vorabversion von Windows 8 ins Internet gelangt ist, stellte sich bei vielen Neugierigen die Ernüchterung ein, denn wirkliche Neuheiten waren nicht zu sehen. Ein kleines Tool schafft da Abhilfe. Microsoft hat die Vorabversionen von Windows 8 so abgesichert, dass im Falle einer undichten Stelle im elitären Testerkreis kaum zu sehen ist, an welchen Neuheiten die Entwickler in Redmond arbeiten. Einige Tüftler fanden jedoch heraus, dass sich mit vergleichsweise kleinen Veränderungen an der Registry und den DLL-Dateien diese noch unfertigen Features freischalten lassen.

Windows 8 Tweaker
Windows 8 Tweaker

Damit auch Tester ohne umfassende Windows-Kenntnisse einen Blick auf die Neuheiten in den Vorabversionen von Windows 8 werfen können, steht ab sofort ein kleines Programm zum Download bereit, das diesen Prozess vereinfacht. Es enthält lediglich ein paar Buttons, mit denen sich diverse Funktionen freischalten lassen.

Ribbon für den Windows Explorer
Dazu gehört unter anderem die Ribbon-Oberfläche für den Windows Explorer, über die wir bereits berichteten. Der Dateimanager von Microsoft wird in der nächsten Ausgabe des Betriebssystems die aus Office und einigen weiteren Tools bekannte Ribbon-Oberfläche bekommen. Die normalerweise in den Menüs versteckten Funktionen werden damit leichter zugänglich und passen zu den Aufgaben, die man erledigen will.

Windows "8" Build 6.2.7955 - Explorer mit Ribbon Windows "8" Build 6.2.7955 - Explorer mit Ribbon Windows "8" Build 6.2.7955 - Explorer mit Ribbon
Bilderstrecke: Windows 8 Build 7955 - Explorer mit Ribbon

Künftig gibt es wie bei Office 2010 eine Reihe dynamisch bestückter Ribbon-Tabs, die unter anderem Werkzeuge für den Umgang mit den Bibliotheken, Bildern und Medien oder auch Laufwerken bieten. Das neue Explorer-Ribbon lässt sich bei Bedarf auch abschalten. Wie Office bringt der überarbeitete Explorer künftig auch ein neues Datei-Menü mit, das großflächig diverse Funktionen zugänglich macht und einem ähnlichen Bedienkonzept wie das Ribbon folgt.

Neuer Task Manager
Eine weitere Funktion, die sich mit dem kleinen Tool Windows 8 Tweaker freischalten lässt, ist der neue Task Manager. Die Benutzeroberfläche wurde umfassend umgestaltet. Die Liste der geöffneten Anwendungen beinhaltet nun separate Listen für Windows-Bestandteile, Hintergrunddienste und geöffnete Software. Jeder Eintrag im Task Manager lässt sich über einen Schließen-Button ohne Umwege beenden.

Windows "8" Build 6.2.7955 - Task Manager Windows "8" Build 6.2.7955 - Task Manager Windows "8" Build 6.2.7955 - Task Manager
Bilderstrecke: Windows 8 Build 7955 - Neuer Task Manager

Eine weitere Neuerung wird offenbart, wenn der Registerreiter mit der Bezeichnung Dashboard aufgerufen wird. Dort findet man Angaben zum verbauten Prozessor und bekommt eine Übersicht über den Status der Systemressourcen dargestellt. So sieht man die Auslastung der einzelnen CPU-Kerne sowie die Lese- und Schreibzugriffe auf die Festplatte.

Integrierter PDF-Betrachter
Eine weitere Neuerung in Windows 8, die sich mit dem Tweaker-Tool freischalten lässt, ist der PDF-Betrachter. Microsoft will seinem neuen Betriebssystem eine eigene Lesesoftware für PDF-Dateien mitgeben und damit den seit Jahren von Adobe kontrollierte Bereich anfechten. Der so genannte Modern Reader nutzt das Metro-Design, das Microsoft in vielen neuen Produkten verwendet, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu schaffen.

Windows 8 Modern Reader Windows 8 Modern Reader Windows 8 Modern Reader
Bilderstrecke: Modern Reader in Windows 8

Das Programm selbst ist optisch sehr einfach gestaltet, werden PDFs doch in vollem Umfang auf den Bildschirm gebracht. Der Nutzer kann per Scrolling oder wohl auch mit Fingergesten zoomen und am rechten Rand wird eine Leiste zur schnellen Seitennavigation angezeigt. Hat man die Seitenleiste verwendet, wird links oben ein rundes Symbol mit der Funktion einer "Zurück"-Taste eingeblendet. Der Modern Reader erlaubt auch die Anzeige von zwei PDF-Seiten nebeneinander, um so einen schnellen Überblick von deren Inhalten zu gewinnen.

Neue Webcam-Anwendung
Zu guter Letzt bietet der Windows 8 Tweaker auch noch eine Möglichkeit, die neue Webcam-Anwendung freizuschalten. Sie bietet eine schlichte Benutzeroberfläche mit Schalflächen zum Aufnehmen eines Fotos oder eines Videos.

Windows 8 Webcam-App
Neue Webcam-Anwendung in Windows 8

Der Windows 8 Tweaker funktioniert derzeit in der geleakten Build 7850 - neuere Vorabversionen des Betriebssystems werden nicht unterstützt. In der Build 7955 konnte zwar immerhin das Ribbon für den Explorer freigeschaltet werden, die anderen Buttons des Tools brachten nicht den gewünschten Erfolg.

Unterdessen wird im Windows-8-Forum von WinFuture schon fleißig über die neuen Funktionen diskutiert. Dort sind auch die ersten Screenshots einer neuen Build zu sehen, die vermutlich die Nummer 7982 trägt. Dort gibt es eine kleine Neuerung zu bestaunen, die den Desktop nach dem Anmeldevorgang effektvoll einblendet.

Download: Windows 8 Tweaker 1.1
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Samsung UE65HU7200 163 cm (65 Zoll) Curved Ultra HD LED-Fernseher (800Hz CMR, WLAN, Smart TV)Samsung UE65HU7200 163 cm (65 Zoll) Curved Ultra HD LED-Fernseher (800Hz CMR, WLAN, Smart TV)
Original Amazon-Preis
2.556,69
Blitzangebot-Preis
2.199
Ersparnis 14% oder 357,69
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden