iPhone & iPad zeichnen Standortdaten auf (Update)

Handys & Smartphones Nach Angaben von Sicherheitsexperten werden beim Apple iPhone und der UMTS-fähigen Version des iPad Daten zum Aufenthaltsort des Nutzers in regelmäßigen Abständen aufgezeichnet, aber nicht an den Hersteller übertragen. Wie die britische Zeitung 'The Guardian' berichtet, werden die Standortdaten offenbar mit Hilfe von Triangulation über Mobilfunkmasten ermittelt und zusammen mit einer Zeitangabe gespeichert. Dies fanden die Sicherheitsspezialisten Pete Warden und Alasdair Allan heraus, die ihre Erkenntnisse anlässlich der Where 2.0 Konferenz in San Francisco präsentieren.

Bei Tests konnte anhand der aufgezeichneten sehr genauen Daten, die bei jedem Datenabgleich per iTunes auf den jeweiligen Rechner übertragen werden, über Monate nachvollzogen werden, wo sich ein iPhone- oder iPad-Nutzer aufhielt. Eine Übertragung an Apple oder andere Parteien erfolgte jedoch nicht.

Warum Apple die Daten loggen lässt, ist ebenso unklar wie, ob und auf welchem Weg die Informationen vom Telefon oder einem Computer entfernt werden können. Warden und Alan haben ein Programm veröffentlicht, mit dem jeder Nutzer die Ortsdaten von seinem Telefon selbst betrachten kann. Sie warnen davor, dass die Daten unter Umständen in falsche Hände geraten könnten.

Update - 21.04.2011, 08:30 Uhr
Die beiden Entdecker der umstrittenen Funktion, Alasdair Allan und Pete Warden, stellen auf ihrer Homepage eine Software namens iPhone Tracker zum Download bereit. Sie kann leider ausschließlich unter Mac OS X ausgeführt werden und visualisiert die vom iPhone oder iPad aufgezeichneten Daten auf einer Landkarte.

So kann man genau verfolgen, in welchen Winkeln der Erde man sich mit einem der Apple-Geräte aufgehalten hat (siehe Screenshot). Der deutsche Blogger Richard Gutjahr hat den iPhone Tracker ausprobiert und zeigt in einem Video, welche Standortdaten sein iPhone enthält und welche interessanten Rückblicke sich daraus ergeben.

iPhone TrackeriPhone Tracker Inzwischen ist auch eine Methode bekannt geworden, mit der sich die automatische Speicherung der Standortdaten verhindern lässt. Ruft man mit dem iPhone oder iPad die Website oo.apple.com auf, nutzt man den so genannten Opt-Out für diese Funktion. Die Funktion, mit der Apple eigentlich personalisierte Werbeanzeigen einblenden will, wird deaktiviert. Um die Datenspeicherung zu beenden, muss die Website mit jedem Gerät, auf dem iOS 4 installiert ist, besucht werden.

Update - 21.04.2011, 16:00 Uhr
Die Existenz der fraglichen Datei ist übrigens keine neue Entdeckung durch die beiden Sicherheitsexperten. Sie ist unter anderem in dem Buch "iOS Forensic Analysis For iPhone, iPad and iPod Touch" von Sean Morrissey dokumentiert, dass Ende letzen Jahres auf den Markt kam. Auch eine Reihe von Bloggern hatten sich in der Vergangenheit bereits mit ihrem Inhalt auseinandergesetzt, ohne die jetzt erreichte Aufmerksamkeit zu erhalten.

Update - 21.04.2011, 16:15 Uhr
Inzwischen steht auch ein kleines Tool für Windows zum Download bereit, das ein Backup vom iPhone oder iPad ausliest und die gespeicherten Standortdaten visualisiert.

iPhone TrackerHier kann man gut erkennen, dass der WinFuture-Redakteur Michael Diestelberg an mehreren Orten zu Hause war. iPhoneTrackerWin findet die gespeicherten Backups der Apple-Geräte automatisch und lädt standardmäßig das aktuellste. Synchronisiert man das iPhone oder iPad mit dem PC, wird automatisch ein Backup des Geräts erstellt.

Download: iPhone Tracker für Windows
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren170
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:25 Uhr iFixit Classic Pro Tech Toolkit Werkzeug-Set Reparatur-Set für Smartphones Laptops Elektronik
iFixit Classic Pro Tech Toolkit Werkzeug-Set Reparatur-Set für Smartphones Laptops Elektronik
Original Amazon-Preis
54,95
Im Preisvergleich ab
52,95
Blitzangebot-Preis
39,95
Ersparnis zu Amazon 27% oder 15

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden