Samsung will seine Festplatten-Sparte los werden

Wirtschaft & Firmen Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will seine Festplatten-Produktion verkaufen. Der Geschäftsbereich schreibt derzeit Verluste und soll daher abgestoßen werden, berichtete das 'Wall Street Journal'. Wie die renommierte Wirtschaftszeitung aus informierten Kreisen erfuhr, will das Samsung-Management die Einnahmen aus dem Verkauf lieber in andere Segmente mit klaren Wachstumspotenzialen investieren. 1,5 Milliarden Dollar will der Konzern für die Sparte bekommen.

Allerdings ist derzeit nicht absehbar, dass ein solcher Preis erreicht wird. Offenbar ist man bei Samsung aber durchaus auch bereit, die Sparte für die deutlich geringere Summe von rund 1 Milliarde Dollar abzustoßen.

Als möglicher Käufer ist aktuell der Konkurrent Seagate im Gespräch. Dieser könnte durch den Zukauf gleich auf zwei Ebenen profitieren. Zum Einen wäre in dem hart umkämpften Markt ein Konkurrent weniger vorhanden. Zum Anderen könnte man sich so wohl die Marktführung von Western Digital zurückholen.

Aktuell hat Samsung bei Festplatten derzeit einen Marktanteil von etwa 11 Prozent. Das Unternehmen hat wenig Chancen, Seagate oder Western Digital gefährlich zu werden. Außerdem gehören Festplatten nicht zu den strategisch entscheidenden Produkten für Samsung, wodurch dem Konzern eine Trennung von der Sparte wohl leicht fallen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden