Google schließt Flash-Lücke und mehr in Chrome

Browser Der Suchmaschinenbetreiber Google hat heute eine neue Version des Browsers Chrome veröffentlicht. Die Ausgabe 10.0.648.205 für Windows, Mac und Linux beseitigt vier Sicherheitslücken, darunter die kritische Schwachstelle im Flash Player von Adobe.
Die drei weiteren Sicherheitslücken, die mit der neuen Chrome-Version geschlossen werden, stehen im Zusammenhang mit der Hardwarebeschleunigung des Browsers. Zwei der Probleme wurden von externen Sicherheitsexperten entdeckt, die für ihre Arbeit 500 bzw. 1000 US-Dollar erhalten. Die dritte Schwachstelle hat das Sicherheitsteam des Suchmaschinenbetreibers selbst entdeckt.

Konkrete Details zu den Sicherheitslücken veröffentlicht Google erst, wenn ein Großteil der Nutzer auf die neue Version umgestiegen ist, was im Normalfall nur wenige Tage dauert, da sich die Software im Hintergrund automatisch aktualisiert, ohne dass der Anwender informiert wird. Dies hat den Vorteil, dass nur sehr wenige veraltete Browser-Versionen, die Sicherheitslücken aufweisen, im Internet unterwegs sind.

Google schließt die Sicherheitslücke im Flash Player damit noch vor Adobe. Allerdings soll das Update für den eigenständigen Flash Player noch im Laufe des heutigen Tages nachgeliefert werden. Google kann es früher anbieten, da der überarbeitete Code nur in Chrome getestet werden muss. Bei Adobe sind die Testszenarien umfangreicher und beanspruchen daher mehr Zeit.

Download: Google Chrome 10.0
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:25 Uhr iFixit Classic Pro Tech Toolkit Werkzeug-Set Reparatur-Set für Smartphones Laptops Elektronik
iFixit Classic Pro Tech Toolkit Werkzeug-Set Reparatur-Set für Smartphones Laptops Elektronik
Original Amazon-Preis
54,95
Im Preisvergleich ab
52,95
Blitzangebot-Preis
39,95
Ersparnis zu Amazon 27% oder 15

Tipp einsenden