Firefox: Neue Preview-Version Aurora vorgestellt

Browser Die Mozilla Foundation hat die neuen Pläne für die Weiterentwicklung des Browsers Firefox in die Tat umgesetzt und eine Preview-Version namens Aurora vorgestellt. Im Rahmen dieser Vorschau kann man die neuen Funktionen des Browsers testen, bevor eine Betaversion veröffentlicht wird.
Mozilla orientiert sich dabei an der Entwicklung von Googles Chrome. Der Suchmaschinenbetreiber hat verschiedene Kanäle eingerichtet, über die der Browser in unterschiedlich frühen Entwicklungsstufen veröffentlicht wird. Über den Canary-Channel wird täglich eine neue Version verteilt, die sämtliche Neuerungen beinhaltet, auch wenn diese noch Fehler verursachen. Ebenfalls sehr aktuell aber deutlich stabiler ist der Dev-Channel, gefolgt vom bekannten Beta-Channel. Sobald die letzten Fehler behoben wurden, wird eine neue Version über den Final-Channel verteilt.

Firefox Release-KanäleNightly, Aurora und Beta/Final Bei der Mozilla Foundation läuft es sehr ähnlich ab, nur dass die einzelnen Kanäle hier andere Namen tragen. Die täglich aktuellen Builds erscheinen im Nightly-Channel, aktuelle Entwicklerversionen gibt es im Aurora-Channel. Im Beta-Channel wird es bereits deutlich stabiler, bis dann eine neue finale Ausgabe das Licht der Welt erblickt.

Lediglich der Aurora-Channel ist neu. Die Verantwortlichen beschreiben ihn als eine neue Möglichkeit, um die aktuellsten Funktionen und Innovationen zu testen. Im Vergleich zum Nightly-Channel wurden bereits diverse Optimierungen an den Neuerungen vorgenommen, allerdings sollte man mit größeren und kleineren Bugs rechnen.

Über eine neue Website, die mit dem Titel "Welcome to the Future of Firefox" überschrieben ist, erhält man Zugriff auf die einzelnen Kanäle. Mit Hilfe neuer Logos soll man eindeutig zwischen den einzelnen Versionen unterschieden können. Eine Betaversion steht aktuell noch nicht zur Verfügung, da die Arbeiten an Firefox 5.0 noch nicht weit genug fortgeschritten sind. Die erste Aurora-Build beinhaltet Verbesserungen in den Bereichen Performance, Sicherheit und Stabilität.

Nach der Veröffentlichung von Firefox 4.0 hatte die Mozilla Foundation angekündigt, die Entwicklung des Browsers anders gestalten zu wollen. Neue Funktionen sollen deutlich schneller an die Nutzer weitergereicht werden. Dazu werden die neuen Versionen in festen Zeitabständen freigegeben. Funktionen, die bis zu diesem Termin fertig sind, werden ausgeliefert. Unfertige Funktionen werden zurückgehalten und kommen dann mit der nächsten Ausgabe, die nicht lange auf sich warten lassen soll. Firefox 5.0 erscheint nach derzeitiger Planung am 21. Juni.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden