Holocaust: Prozess gegen Eichmann auf YouTube

Musik- / Videoportale Heute vor 50 Jahren begann der Prozess gegen Adolf Eichmann, den Organisator des Holocausts. In einem speziellen YouTube-Kanal wurden anlässlich dessen umfangreiche Mitschnitte des Verfahrens veröffentlicht. Über 200 Stunden Videomaterial von Vernehmungen des Angeklagten und Zeugenaussagen lassen sich hier finden. Die Veröffentlichung erfolgte durch in Zusammenarbeit der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem mit dem israelischen Staatsarchiv. Es handelt sich damit um eine der bisher umfassendsten Dokumentationen des Prozesses.

Eichmann wurde im Zuge der Wannsee-Konferenz im Jahr 1942 mit der so genannten "Endlösung der Judenfrage" beauftragt. In einer äußerst bürokratischen Manier arbeitete er anschließend daran, die Effizienz der Tötung möglichst vieler Juden immer weiter voranzutreiben.

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges gelang Eichmann die Flucht nach Argentinien. Dort lebte er einige Jahre unbehelligt unter falschem Namen. Ein ehemaliger KZ-Häftling ließ seine Identität gegenüber israelischen Behörden aber letztlich auffliegen. Ein Kommando des israelischen Geheimdienstes Mossad entführte Eichmann einige Zeit später und flog ihn nach Israel aus.

Dort begann einige Zeit später das Verfahren gegen den SS-Mann. Wegen Verbrechen gegen die Menschheit, Kriegsverbrechen und anderen Anklagepunkten wurde Eichmann schließlich im Dezember 1961 zum Tode verurteilt. Am 31. Mai 1962 erfolgte die Hinrichtung - als bisher einzige des israelischen Justizsystems.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren81
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden