Flugtickets: Google darf ITA offiziell übernehmen

Wirtschaft & Firmen Am vergangenen Freitag hat das US-amerikanische Justizministerium der Übernahme des Flugsuchespezialisten ITA durch Google offiziell zugestimmt. Allerdings darf dies nur unter strengen Auflagen erfolgen. In ihrer ursprünglichen Form hätte die Übernahme für deutlich weniger Wettbewerb gesorgt, teilte das Justizministerium mit. Der nun ausgehandelte Kompromiss muss allerdings noch von einem zuständigen Gericht genehmigt werden.

Grundsätzlich soll diese Vereinbarung für die Dauer von fünf Jahren gültig sein. Dabei will Google die Übernahme so schnell wie möglich abschließen. Dies hat auch der Google-Manager Jeff Huber im Firmenblog noch einmal klar hervorgehoben.

Zu den Zugeständnissen, die Google diesbezüglich machen musste, gehört unter anderem die Auflage, dass der Internetkonzern die Preise nicht willkürlich anheben darf. Zudem dürfen dabei keine Kunde ausgesperrt werden. Google muss überdies versichern, das bestehende System weiterzuentwickeln.

Google will für das Unternehmen, welches in Boston ansässig ist und rund 500 Mitarbeiter beschäftigt, gut 700 Millionen US-Dollar bezahlen. Nach der erfolgreichen Übernahme soll die Suche nach Flugtickets im Internet durch die Arbeit von Google deutlich verbessert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden