Google zeigt neue Satellitenbilder von Japan

Internet & Webdienste Drei Wochen sind inzwischen vergangen, seitdem Japan von einem Erdbeben der Stärke 9,0 erschüttert wurde, das verheerende Auswirkungen auf das gesamte Land hat. Die Hilfsorganisationen haben ihre Arbeit aufgenommen und der Wiederaufbau läuft. Das Team rund um Google Maps versucht nun seit Wochen die Hilfsmaßnahmen vor Ort durch aktuelles Kartenmaterial zu optimieren. Wenige Tage nach dem Beben hatte man aktualisierte Satellitenbilder vom Nordosten Japans veröffentlicht. Jetzt wurden hochauflösende Aufnahmen der Region um die Großstadt Sendai nachgereicht, die in der stark betroffenen Präfektur Miyagi liegt. Die Bilder wurden am Sonntag und Montag aufgenommen.

Sendai Die hochauflösenden Satellitenbilder stehen ab sofort in Google Earth zur Verfügung und werden in Kürze in das Web-basierte Google Maps integriert. Man hofft, dass die vielen Helfer in Japan davon profitieren werden und planen können, wie die Arbeit effektiv gestaltet werden kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr XOMAX Autoradio mit 25cm Video Bildschirm DVD CD USB SD 1DIN
XOMAX Autoradio mit 25cm Video Bildschirm DVD CD USB SD 1DIN
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
179
Blitzangebot-Preis
139
Ersparnis zu Amazon 22% oder 40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden