HP gibt Vorschau auf webOS 3.0 für das TouchPad

Weitere Mobile Systeme HP hat eine erste Vorabversion des Software Development Kits (SDK) für das Betriebssystem webOS 3.0 veröffentlicht. Es kann von registrierten Entwicklern heruntergeladen werden, sofern diese einen speziellen Bewerbungsprozess durchlaufen haben.
webOS 3.0 wird speziell für Tablets entwickelt und soll erstmals auf dem TouchPad zum Einsatz kommen, das HP in diesem Sommer in den Handel bringen will. Es soll gegen die zahlreichen Android-Tablets und das iPad antreten. Mit dem webOS 3.0 SDK können Entwickler schon jetzt ihre Anwendungen fit für das Tablet machen, allerdings müssen sie dafür am Developer Early Access Program teilnehmen.

TouchPadHP TouchPad webOS 3.0 wird speziell für Tablets entwickelt, so dass die Bedienung an das größere Display dieser Geräte angepasst werden kann. Ansonsten wird die neue Ausgabe des Betriebssystems laut derzeitigem Kenntnisstand keine großen Veränderungen im Vergleich zur Version 2.x aufweisen.

Das TouchPad von HP besitzt ein 9,7 Zoll großes Display und bietet wahlweise 16 oder 32 Gigabyte Speicherplatz. Zunächst wird es nur eine Ausführung mit WLAN geben, eine 3G-Variante soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. In dem Tablet arbeitet eine mit 1,2 Gigahertz getaktete Snapdragon-CPU mit zwei Kernen. Auch eine Kamera an der Vorderseite ist vorhanden. Als Termin gibt HP vorsichtig den kommenden Sommer an.

Weitere Informationen: developer.palm.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Farscape - Verschollen im All - Staffel 1-5 - Komplettbox [Blu-ray]
Farscape - Verschollen im All - Staffel 1-5 - Komplettbox [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
80,98
Im Preisvergleich ab
80,99
Blitzangebot-Preis
69,97
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden