Jeder Zweite hat sein Mobiltelefon immer dabei

Wirtschaft & Firmen Das Mobiltelefon ist inzwischen für die Mehrheit der Deutschen zum ständigen Begleiter geworden. Etwas mehr als jeder zweite Besitzer eines Handys (51 Prozent) geht nie ohne sein Gerät aus dem Haus. Das hat eine Studie im Auftrag des IT-Branchenverbandes BITKOM ergeben. 83 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren besitzen ein Handy, das sind 59 Millionen Bundesbürger. Weil zahlreiche Nutzer ein Zweitgerät haben, gibt es insgesamt sogar mehr aktive SIM-Karten als Einwohner.

Vor allem viele junge Menschen haben das Mobiltelefon immer dabei: 74 Prozent der 14- bis 29-jährigen Nutzer gehen nie ohne Handy aus dem Haus. Je älter die Handybesitzer, desto eher lassen sie das Gerät auch mal daheim. Nur ein Viertel der Senioren ab 65 Jahren nimmt es immer mit.

Die Daten sind Teil einer umfangreicheren Studie, die der BITKOM morgen vorstellen will. Diese beschäftigt sich mit der Auswirkung der Informationsflut im digitalen Zeitalter auf die Menschen. "Es ist gut, dass wir heute immer erreichbar sein können, wenn wir es möchten", sagte BITKOM-Chef August-Wilhelm Scheer. "Aber genauso wichtig sind bewusste Kommunikationspausen, um sich zu erholen oder konzentriert arbeiten zu können."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden