eBay: Milliarden-Zukauf stärkt Plattform-Strategie

Wirtschaft & Firmen Das Online-Auktionshaus eBay hat die Übernahme von GSI Commerce, einem Dienstleiter für den Online-Handel, angekündigt. Der Zukauf kostet den Angaben zufolge 2,4 Milliarden Dollar. Pro Aktie legt eBay 29,25 Euro auf den Tisch. Damit liegt der Preis um rund die Hälfte über dem, was GSI derzeit an der Börse wert ist. Das Unternehmen verspricht sich von der Übernahme eine deutliche Festigung des eigenen Stands im Handelssektor, indem man verstärkt im Hintergrund die Fäden in die Hand bekommt.

Immerhin ist GSI für eine Reihe großer Unternehmen tätig. So unterstützt die Firma unter anderem Adidas, Hewlett-Packard und Toys'R'Us beim Vertrieb ihrer Produkte über das Internet. Die Akquisition reiht sich damit in eBay Strategie ein, nicht mehr nur direkt mit Endverbrauchern zu interagieren, sondern mit seiner Plattform alle Aspekte des Online-Handels abzudecken.

Bereits das starke Engagement eBays bei PayPal diente diesem Zweck, indem nicht nur die Vermittlung zwischen Anbieter und Käufer, sondern auch die Bezahlung über einen zentralen Dienstleister läuft. Der Kauf von GSI wird es ermöglichen, die angedachte Rolle nicht nur über die eigene Plattform, sondern auch über externe Online-Shops zu spielen. Die Integration des Unternehmens in den Konzern soll im dritten Quartal abgeschlossen werden, sofern bis dahin nicht noch ein konkurrierender Anbieter in einen Bieter-Wettstreit eintritt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr HP EliteBook 2170p 11,6' LED WIN 7 Pro (Zertifiziert und Generalüberholt)
HP EliteBook 2170p 11,6' LED WIN 7 Pro (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
249
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 20% oder 50

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden