Geklaute SSL-Zertifikate: Spuren führen in den Iran

Hacker Nachdem der Dienstleister Comodo in dieser Woche einräumen musste, dass ihm neun SSL-Zertifikate gestohlen wurde, woraufhin sämtliche Browser-Hersteller ihre Software aktualisieren mussten, führen die Spuren nun in den Iran. Die Zertifikate wurden bereits am 15. März bei einem Partner von Comodo entwendet und können eingesetzt werden, um täuschend echte Websites zu gestalten, die trotz SSL-Verschlüsselung keinen Verdacht auf Manipulation erwecken. Laut Microsoft gehören die Zertifikate u.a. zu Live.com, Google Mail, Yahoo, Skype und Mozilla. Die beim Diebstahl benutzten IP-Adressen konnte man nun in die iranische Hauptstadt Teheran zurückverfolgen.

Comodo geht davon aus, dass die Regierung des Landes dahinter stecken könnte, da sehr schnell und zielsicher vorgegangen wurde. Zudem können die Diebe der SSL-Zertifikate daraus keinen finanziellen Vorteil gewinnen, da die dazugehörigen Dienste zum Bereich der Kommunikation gehören. Dies lässt die Schlussfolgerung zu, dass eine Regierung die verschlüsselte Online-Kommunikation überwachen will.

Damit dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt ist, muss auch das Domain Name System (DNS) manipuliert werden. Für die iranische Regierung würde dies kein Problem darstellen, denn sie kontrolliert die entsprechende Infrastruktur im Land. Comodo schreibt in einem Blog-Beitrag, dass man es für auffällig hält, dass die betroffenen Domains allesamt sehr nützlich für eine Regierung sind, die Dissidenten überwachen will. Auch der Zeitpunkt des Diebstahls gibt zu denken, schließlich werden viele der aktuellen Proteste in den Ländern in Nordafrika und in der Golfregion über Internetdienste koordiniert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Samsung 3D Blu-ray Player (Curved Design, HDMI, USB)
Original Amazon-Preis
58,00
Im Preisvergleich ab
56,99
Blitzangebot-Preis
49,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden