Deutsche Telekom: T-Mobile USA wurde verkauft

Wirtschaft & Firmen Der Netzdienstleister Deutsche Telekom wird T-Mobile USA für insgesamt 39 Milliarden US-Dollar an den Konkurrenten AT&T verkaufen. 25 Milliarden US-Dollar erhält die Telekom diesbezüglich in bar von dem Unternehmen. Den restlichen Betrag will der Mobilfunkbetreiber AT&T an den Konzern in Form von Aktien entrichten, schreibt 'USA Today'. Unter dem Strich erhält die Telekom acht Prozent an dem US-amerikanischen Unternehmen.

Angeblich haben die Gremien beider Unternehmen diesem Vorhaben bereits offiziell zugestimmt.

Anfang März tauchten Gerüchte über eine mögliche Fusion zwischen zwei Mobilfunkriesen in den Vereinigten Staaten auf. Damals ging es um einen Zusammenschluss zwischen T-Mobile USA und dem Konkurrenten Sprint Nextel.

Allerdings wurde eine Fusion der beiden Unternehmen in den Vereinigten Staaten von Experten skeptisch bewertet, da vollkommen unterschiedliche Funktechnologien zum Einsatz kommen.

Vielen Dank an die zahlreichen News-Einsender
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden