E-Mail: Phishing-Versuche mit HTML-Dateianhängen

Spam & Phishing Der Sicherheitsexperte Rodel Mendrez von M86Security macht in einem veröffentlichten Blogbeitrag auf neue Gefahren im Hinblick auf den Bereich des Phishings aufmerksam. Angreifer setzen hierbei auf HTML-Dateien im Anhang. Phishing-Filter kommen inzwischen bei allen gängigen Browser-Versionen zum Einsatz. Vor dem Aufruf von bekannten manipulierten Webseiten werden die Anwender auf eine mögliche Gefahr hingewiesen. Aktuell scheinen Cyberkriminelle allerdings verstärkt auf andere Möglichkeiten zu setzen.

Während in der Vergangenheit in vielen Fällen auf Links zu entsprechend manipulierten Webseiten gesetzt wurde, greift man den Angaben und Beobachtungen des Sicherheitsexperten zufolge immer häufiger zu HTML-Dateien im Anhang.

Die Empfänger der elektronischen Post werden zum Öffnen des manipulierten Dateianhangs aufgerufen. Wenn sich diese Datei im Browser öffnet, so bekommen die Anwender ein Login-Fenster für Portale wie beispielsweise PayPal oder Bank of America zu sehen.

Nach einem Klick auf den Senden-Button werden sodann die hinterlegten Informationen direkt an die Cyberbetrüger versendet. Im Umgang mit HTML-Dokumenten im Anhang von elektronischer Post sind die Anwender daher zu besonderer Vorsicht aufgerufen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,95
Blitzangebot-Preis
111,00
Ersparnis zu Amazon 26% oder 38,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden