Deutsche Bevölkerung bliebe bei GAU uninformiert

Wirtschaft & Firmen Angesichts des GAUs in Japan hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) davor gewarnt, dass es in Deutschland derzeit kein effektives Warnsystem gibt, mit dem die Bevölkerung im Katastrophenfall alarmiert werden kann. Verschiedene Systeme sind angedacht, von einer Umsetzung ist man aber noch ein gutes Stück entfernt. Es gibt Überlegungen, Handys oder Funkwecker als Alarmsystem einzusetzen. Allerdings haben die Bundesländer, in deren Zuständigkeit ein solches System liegt, das Thema seit Jahren vernachlässigt.

"Wer Radio und Fernseher ausgeschaltet hat, bleibt heute zunächst blind und taub für Gefahren", sagte DPolG-Chef Rainer Wendt der 'Neuen Osnabrücker Zeitung'. Sollte es hierzulande zu einem GAU in einem Kernkraftwerk kommen, gäbe es faktisch keine Möglichkeit, die Bevölkerung schnell und flächendeckend zu informieren. "Länder wie Japan, USA oder Niederlande sind hier deutlich weiter", so Wendt.

Früher war ein flächendeckendes Netz an Alarmsirenen dafür zuständig, die Bevölkerung darüber zu informieren, dass eine Gefahr droht und man sich über Radio oder Fernsehen informieren sollte. Von den ehemals rund 100.000 Sirenen gibt es aber inzwischen zwei Drittel nicht mehr. Wendt forderte daher, dass zumindest in Regionen mit Atomanlagen oder anderen Gefahrenquellen übergangsweise wieder solche Systeme installiert werden, bis modernere Technologien breit zur Verfügung stehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren147
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden