Internet Explorer 9: Google bringt WebM-Support

Musik- / Videoportale Wie erwartet, hat Google heute eine Erweiterung für den nur wenige Stunden alten Internet Explorer 9 veröffentlicht, die dafür sorgt, dass Web-Videos im hauseigenen WebM-Format abgespielt werden können. Das Add-On befindet sich noch im Betastadium.
Google versucht derzeit mit Hilfe diverser Partner, darunter AMD, Nvidia, Mozilla, Oracle und Opera, WebM mit dem dazugehörigen Codec VP8 als Alternative zu H.264 zu etablieren. Aus diesem Grund stellt man kurz nach der Veröffentlichung des Internet Explorer 9 ein entsprechendes Add-On zur Verfügung.

Die über den Video-Tag aus HTML5 in eine Website eingebetteten Videos, die im WebM-Format vorliegen, können nach der Installation der Erweiterung ohne Zusatzsoftware abgespielt werden. Als Test eignet sich das Videoportal YouTube. Nachdem man sich für den HTML5-Test angemeldet hat, muss an eine URL lediglich der Parameter &webm=1 angehängt werden, so dass man Videos im Format von Google findet, beispielsweise hier.

Microsoft hatte im Vorfeld der Veröffentlichung des neuen Browsers erklärt, dass man sowohl H.264 als auch VP8 unterstützen wird. Allerdings überlässt man es den Anwendern, für die Installation des VP8-Codecs zu sorgen. Firefox 4 und Google Chrome bringen entsprechenden Support von Haus aus mit.

Download: WebM Add-On für den Internet Explorer 9
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Grundig MS 6240 HerrenrasiererGrundig MS 6240 Herrenrasierer
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
22,86
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden