China: Opera will speziellen Browser entwickeln

Browser Die Entwickler von Opera wollen einen speziellen Web-Browser für mobile Geräte von chinesischen Nutzern auf den Weg bringen. Zu diesem Zweck arbeitet man mit Telling Telecom Development zusammen. An diesem Joint Venture wird sich 'Opera' den eigenen Angaben zufolge mit bis zu 40 Prozent beteiligen, heißt es von offizieller Seite. Gegenwärtig stehen für den mobilen Bereich von Opera zwei Browser zur Verfügung: Opera Mini und Opera Mobile.

Nun soll ein völlig neues Produkt auf den Markt kommen, welches die Bedürfnisse der in China ansässigen Nutzer vollständig bedient, sagte der Opera-Vorstandschef Lars Boilesen.

In China wurde Ende 2009 eine aktualisierte Version des Opera Mini veröffentlicht. Damit konnten die Nutzer wegen des verwendeten Proxy-Servers nicht mehr auf die von der Regierung blockierten Webseiten zugreifen.

Um einen möglichst schnellen Seitenaufbau zu ermöglichen kommt bei Opera Mini ein Proxy-Server zum Einsatz, über den die Inhalte komprimiert werden. Letztlich führt dies zu einem deutlich schnelleren Aufbau der jeweiligen Seiten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Original Amazon-Preis
225,00
Im Preisvergleich ab
215,00
Blitzangebot-Preis
188,90
Ersparnis zu Amazon 16% oder 36,10

Tipp einsenden