WP7-Deal: Microsoft zahlt Nokia 1 Milliarde Dollar

Wirtschaft & Firmen Microsoft wird Nokia rund eine Milliarde US-Dollar zahlen, um Endgeräte auf Basis von Windows Phone 7 zu entwickeln und zu bewerben. Das berichtet die Nachrichtenagentur 'Bloomberg' unter Berufung auf zwei Personen, die mit den Bedingungen des Deals vertraut sind.
Im Gegenzug wird Nokia Lizenzgebühren an Microsoft abführen. Für jede installierte Kopie des mobilen Betriebssystems wird ein gewisser Betrag fällig. Die Vereinbarung, die noch nicht unterzeichnet wurde, soll zunächst für fünf Jahre gültig sein. Beide Unternehmen würden finanziell profitieren. Nokia bekommt ein Startkapital gestellt, Microsoft verdient langfristig.

Ob die Partnerschaft zwischen Microsoft und Nokia von Erfolg gekrönt sein wird, bereitet vor allem den Anlegern Sorgen. Der Aktienkurs des finnischen Handyherstellers fiel seit der Bekanntgabe der Zusammenarbeit am 11. Februar um 26 Prozent. Vor allem die Tatsache, dass Windows Phone 7 erst wenige Monate alt ist und nur einen geringen Marktanteil aufweisen kann, wird negativ bewertet.

Sowohl Nokia als auch Microsoft sind auf den Erfolg der Partnerschaft angewiesen. Nokia verlor in den letzten Monaten und Jahren immer mehr Anteile am Smartphone-Markt, da man kein konkurrenzfähiges Betriebssystem vorweisen konnte. Microsoft verlor den Anschluss an Apple und Google und versucht nun mit Windows Phone 7 aufzuholen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden