Minecraft-Entwickler spricht über Softwarepiraterie

PC-Spiele Im Rahmen eines Vortrags auf dem Independent Games Summit äußerte sich 'Minecraft'-Entwickler Markus Persson unter anderem zum Thema Piraterie. In seinen Augen handelt es sich bei Softwarepiraterie nicht bedingt um einen Diebstahl. Grundsätzlich könne er einer solchen Logik jedenfalls nicht folgen, schreibt das Szene-Portal 'Torrentfreak'. In diesem Zusammenhang sagte er, dass Piraterie kein Diebstahl ist. Wenn ein Auto gestohlen wird, so ist es weg, meint der Entwickler. Bei der Kopie eines Spiels sei hingegen nur eine weitere Kopie im Umlauf.

Überdies hat das Mitglied der Piratenpartei Zweifel an den von der Industrie häufig hochgerechneten Verlustmeldungen durch Piraterie. Geht es um dieses Thema, so ist Persson der Ansicht, dass es keine entgangenen Verkäufe gibt. Hierbei könnte man auch gleich verschobene Veröffentlichungstermine berücksichtigen, meinte er.

Ferner müsste die Industrie einen ganz anderen Ansatz verfolgen, wenn es nach dem Entwickler von Minecraft geht. Diesbezüglich ist unter anderem eine aktive Entwicklung an dem jeweiligen Titel und das zur Verfügung stellen von neuen Funktionen notwendig. Personen, welche den Titel zunächst kopiert haben, könnten so von einem möglichen Kauf überzeugt werden.

Minecraft befindet sich gegenwärtig noch in einer Beta-Phase. Allerdings haben sich bereits fünf Millionen Spieler dafür registriert - 1473341 Spieler bezahlen dafür.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden