Cisco macht Jabber zur Kommunikationszentrale

Kommunikation Der Netzwerkausrüster Cisco hat eine deutlich erweiterte Version des Instant Messaging-Protokolls Jabber vorgestellt, die vor allem das Tor zur Business-Welt öffnen soll. Die Cisco-Entwickler haben seit der Übernahme der Firma Jabber im Jahr 2008 an der Weiterentwicklung des Protokolls gearbeitet, dass auch weiterhin frei verfügbar sein wird, aber einen deutlich größeren Funktionsumfang bietet.

Die Nutzer können über Jabber nun Chatten, Telefonieren und Videokonferenzen durchführen. Auch gemeinsame Arbeitsflächen lassen sich erstellen und per Desktop-Sharing kann anderen Anwendern die eigene Bildschirmoberfläche gezeigt werden.

Dabei hat Cisco dafür gesorgt, dass das neue Jabber kompatibel zu verschiedenen Unified Communication-Systemen ist. Dazu gehören der Unified Communications Manager aus gleichem Hause sowie der Microsoft Communications Server.

Cisco wird demnächst Clients für verschiedene Plattformen zur Verfügung stellen. Dazu gehören neben Windows und Mac OS X auch iOS, Android, Blackberry und Nokia.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden