iPad-Verkaufszahlen sollen der Konkurrenz trotzen

Tablet-PC Der Computerhersteller Apple geht offenbar klar davon aus, dass die zunehmende Konkurrenz durch Android 3.0-basierte Tablets die Verkaufszahlen des iPads kaum beeinträchtigen wird. Wie das taiwanische Branchenmagazin 'DigiTimes' unter Berufung auf Quellen bei Zulieferern berichtete, laufen die Bestellungen bei den Auftragsherstellern derzeit darauf hinaus, dass im laufenden ersten Quartal 6 Millionen bis 6,5 Millionen Geräte verkauft werden. Diese Zahl soll sich kontinuierlich steigern.

Für das gesamte Jahr ist ein Absatz von 40 Millionen iPads vorgesehen - durchschnittlich also 10 Millionen Stück pro Quartal. Zum Vergleich: Im traditionell guten Weihnachtsquartal verkaufte Apple 2010 7,7 Millionen Geräte.

Vor allem das iPad 2, das voraussichtlich noch heute vorgestellt wird, soll die Verkäufe weiter befeuern. 300.000 bis 400.000 dieser Geräte wird Apple wohl zum Verkaufsstart in einer ersten Lieferung in den Handel drücken.

Dem Vernehmen nach befinden sich aktuell noch 1 Million bis 1,5 Millionen iPads der ersten Generation in den Vertriebskanälen. Hier wird aber wohl schon nicht mehr aufgestockt und der Abverkauf der letzten Geräte läuft. Hier liegt allerdings auch ein Risiko: Sollte die Massenproduktion des iPad 2 nicht wie geplant anlaufen können, würden sich spürbare Lieferschwierigkeiten für das iPad insgesamt ergeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden