Lücke macht Microsoft Antivirus zu Sicherheitsrisiko

Sicherheit & Antivirus Microsoft hat jüngst eine Sicherheitslücke in seiner Malware Protection Engine geschlossen, durch die die Sicherheitslösungen des Softwarekonzerns selbst zu einem Risikofaktor werden konnten. In einem Sicherheitshinweis ließ die Sicherheitsabteilung verlauten, dass die Microsoft Malware Protection Engine unter Umständen bei einem laufenden Virenscan einen speziell präparierten Eintrag in der Registrierungsdatenbank nicht korrekt verarbeitet, wodurch ein lokal mit beschränkten Rechten angemeldeter Angreifer die Möglichkeit erhalten könnte, beliebigen Code auf Systemebene auszuführen.

Der Fehler betrifft die Anti-Malware-Engine (mpengine.dll) in den Versionen bis 1.1.6502.0, die sowohl bei den kostenlosen Microsoft Security Essentials und dem Tool zur Entfernung bösartiger Software, als auch bei den kommerziellen Produkten Forefront Endpoint Protection 2010 und Forefront Client Security 2010 im Einsatz ist. Auch die veralteten Produkte Windows Live OneCare und Windows Defender nutzen die fehlerhafte Engine.

Microsoft hat bereits gestern mit der automatischen Verbreitung eines entsprechenden Patches über die Virus- und Signatur-Update-Mechanismen der betroffenen Produkte begonnen. Normalerweise sollte das Update binnen 48 Stunden ohne Zutun des Nutzers installiert werden, die Anwender können den Aktualisierungsvorgang jedoch auch von Hand starten.

Das Microsoft Tool zur Entfernung bösartiger Software wird erst am 8. März in einer aktualisierten Ausgabe veröffentlicht. Die Software ist jedoch nur bei der ersten Ausführung nach dem Download über Windows Update anfällig. Eine Ausnutzung der Schwachstelle ist in diesem Fall bei einem manuellen Start des Tools nicht möglich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
68,96
Blitzangebot-Preis
59,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,08

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden