Hotmail: Facebook-Chat jetzt weltweit verfügbar

E-Mail & Feeds Ab sofort ist es allen Nutzern von Microsofts Webmail-Dienst Hotmail möglich, über die integrierte Instant Messaging-Funktion Kontakt zu Freunden beim Sozialen Netzwerk Facebook aufzunehmen.
Bisher wurde dies nur in wenigen Regionen unterstützt. Microsoft hat in Zusammenarbeit mit Facebook zwischenzeitlich daran gearbeitet, die Verfügbarkeit zu steigern und bietet seit einigen Wochen auch über den Windows Live Messenger die Möglichkeit zum Facebook-Chat.

Ab sofort wird nun auch Hotmail unterstützt, so dass man aus dem Webmail-Interface heraus neben Windows Live Messenger-Kontakten auch Facebook-Freunde ansprechen kann. Microsoft verspricht sich davon vor allem eine bessere Vernetzung der verschiedenen Dienste und eine intensivere Nutzung seiner Online-Angebote.


Seit der Verfügbarkeit des Facebook-Chats in Microsofts Messenger haben weitere 2,5 Millionen Kunden ihre Facebook-Konten mit Windows Live verknüpft, so dass die Gesamtzahl auf über 20 Millionen gestiegen ist. Da drei von vier Hotmail-Nutzern auch Facebook verwenden, soll die Zahl mit der weltweiten Verfügbarkeit der neuen Chat-Funktion noch einmal kräftig steigen, so Microsoft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:45 Uhr (Sonderangebot) Android 6.0 TV Box Bqeel K12 Pro Smart TV Box mit Amlogic S912 Octa Core CPU / 2GB Ram + 32GB eMMC /1000M LAN / Dual-Band WiFi / Bluetooth 4.1 / OTA-Update-Funktion
(Sonderangebot) Android 6.0 TV Box Bqeel K12 Pro Smart TV Box mit Amlogic S912 Octa Core CPU / 2GB Ram + 32GB eMMC /1000M LAN / Dual-Band WiFi / Bluetooth 4.1 / OTA-Update-Funktion
Original Amazon-Preis
64,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,24
Ersparnis zu Amazon 15% oder 9,74
Nur bei Amazon erhältlich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

The Social Network im Preis-Check

Tipp einsenden