Starkes Wachstum bei Musik-Downloads hält an

Musik- / Videoportale Der Umsatz mit Musik-Downloads nimmt weiterhin kräftig zu. 2010 haben sich die deutschen Nutzer Songs und Alben für 151 Millionen Euro auf ihre PCs heruntergeladen. Das sind 35 Prozent mehr als im Vorjahr.
"Der Markt für Musik-Downloads ist erneut um mehr als ein Drittel gewachsen", sagte BITKOM-Vizepräsident Achim Berg. Der Höhenflug werde andauern, wofür die zunehmende Verbreitung schneller Internet-Zugänge und attraktive Preise verantwortlich sind.

Auch die Stückzahlen sind im vergangenen Jahr gestiegen: 69 Millionen Mal haben die Deutschen einen Song oder ein Album online gekauft und heruntergeladen. Das ist ein Plus von 34 Prozent gegenüber 2009 und doppelt so viel wie noch 2007.



Die Mehrheit der Kunden sind nach wie vor Männer - doch der Frauenanteil ist von 37 auf 40 Prozent gestiegen. 55 Prozent aller Käufer sind älter als 29 Jahre. "Bezahlte Musik-Downloads sind gerade in mittleren und höheren Altersgruppen populär", erklärte Berg.

Einzelsongs kosten im Download durchschnittlich 1,06 Euro. Die Preise sind über die Jahre kontinuierlich gesunken. Derzeit kommen immer mehr mobile Geräte für Musik-Downloads zum Einsatz. Aber nicht nur Downloads, auch Streaming-Dienste profitieren hier von dem Geschwindigkeitszuwachs im Mobilfunk.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden