FU Berlin: Auto wurde mit Gedankenkraft gesteuert

Forschung & Wissenschaft Informatikern der Freien Universität Berlin war es möglich, Gehirnströme mit Fahrtechnik zu verbinden und somit ein Auto per Gedankenkraft zu steuern. Getestet wurde das Fahren per Gedankensteuerung auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Zu diesem Zweck griffen die Forscher auf handelsübliche Sensoren zur Messung von Gehirnströmen zurück. Bei einer Testperson hat man herausgefunden, welche bioelektrischen Wellenmuster für Steuerbefehle wie "links", "rechts", "beschleunigen" oder "bremsen" unterschieden werden können.

Auf dieser Basis wurde dann eine Schnittstelle entwickelt, um die Sensoren an ein sonst rein computergesteuertes Fahrzeug anzubinden. Letztlich konnte das Auto somit per Gedanken gesteuert werden.

In diesem Zusammenhang musste der eingesetzte Computer zunächst trainiert werden. Die Aufgabe der Testperson war es, einen virtuellen Würfel in verschiedene Richtungen zu bewegen und dabei an vier Situationen zu denken, die klar mit einer Fahraktion in Verbindung gebracht werden.

Der Leiter des 'AutoNOMOS-Projekt' teilte diesbezüglich mit, dass das Auto bei den durchgeführten Testfahrten ohne Probleme gelenkt werden konnte. Es soll lediglich zu einer kurzen Verzögerung zwischen den Befehlen und der letztlichen Reaktion des Autos gekommen sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:40 Uhr DOOGEE X5 Pro 5,1' Zoll 4G FDD-LTE Smartphone Simlockfrei Dual SIM Quad-Core Kapazitiv HD Screen 2GB+16GB Handy ohne Vertrag WIFI GPS
DOOGEE X5 Pro 5,1' Zoll 4G FDD-LTE Smartphone Simlockfrei Dual SIM Quad-Core Kapazitiv HD Screen 2GB+16GB Handy ohne Vertrag WIFI GPS
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
61,19
Ersparnis zu Amazon 23% oder 18,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden