Bericht: iPhone bald mittels Sprache steuerbar

Handys & Smartphones Nachdem sich bereits Bloomberg und das Wall Street Journal über das kommende iPhone 5 ausgelassen haben, ist es nun die 'New York Times' die einige Informationen in Erfahrung bringen konnte. Demnach wird es doch kein kleineres Modell geben.
In einem Bericht von Bloomberg hieß es kürzlich, dass Apple auch ein kleineres iPhone entwickelt, das man günstiger anbieten will, um neue Käuferschichten zu erschließen. Die New York Times will aus vertrauenswürdigen Quellen erfahren haben, dass sich Apple gegen eine kleinere Variante entschieden hat, da man es auch dann kaum günstiger anbieten könnte.

Zudem müssten Entwickler ihre Apps umschreiben, um sie auch auf kleineren Displays korrekt darzustellen. Diese Fragmentierung hatte Steve Jobs mehrfach bei Android kritisiert und will daher nicht den gleichen Fehler machen. Man denkt jedoch darüber nach, ein günstigeres Modell anzubieten, das eine weniger qualitative Kamera und weniger Speicher beinhaltet.

Ein Vorhaben, das Apple derzeit verfolgt, ist die Verbesserung der Sprachsteuerung. Zwar lässt sich das iPhone bereits jetzt über Sprachkommandos bedienen, allerdings ist dies oftmals mit Schwierigkeiten verbunden, da die Befehle nicht verstanden werden und die Möglichkeiten per Sprache allgemein begrenzt sind. Das soll sich in Zukunft ändern, so dass auch Kunden angesprochen werden können, die eine Bedienung über die virtuelle Tastatur scheuen.

Das Gerücht, dass Apple seinen Online-Dienst MobileMe in Zukunft kostenlos anbieten will, wurde von Quellen der New York Times bestätigt. Über das Angebot lassen sich Musik, Fotos und andere Dateien online speichern, so dass man auf allen Geräten mit Internetverbindung Zugriff darauf hat. Bislang werden für MobileMe rund 100 US-Dollar pro Jahr fällig. Vergleichbare Dienste von Google können Android-Nutzer kostenlos verwenden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Original Amazon-Preis
93,79
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 14,79
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden