Schmidt: Das 'i' vereint Gingerbread & Honeycomb

Android Google-Chef Eric Schmidt hat im Rahmen seiner Keynote auf dem Mobile World Congress in Barcelona (MWC) über die Zukunft des mobilen Betriebssystem Android gesprochen, wenn auch nur in sehr kurzer und knapper Form.
Bislang war unklar, ob es zukünftig zwei Versionen geben wird - Android 2.x für Smartphones und Android 3.x für Tablets - oder ob beide Produktlinien zusammengeführt werden sollen. Schmidt erklärte nun, dass die kommende Ausgabe die Elemente aus beiden Versionen vereinen wird. Da die Android-Meilensteine alphabetisch benannt werden, steht als nächstes das 'i' an.

Schmidt äußerte nicht, wie die Version heißen wird, die auf Gingerbread und Honeycomb folgen wird. Seit geraumer Zeit wird über die Bezeichnung "Ice Cream" spekuliert, die in das Namensschema der Entwickler passen würde. Es handelt sich erneut um eine Süßspeise und der Anfangsbuchstabe ist ein 'i'.

Schmidt bestätigte auch, dass man den sechsmonatigen Veröffentlichungsrhythmus beibehalten will. Da Gingerbread Ende 2010 fertiggestellt wurde, kann man mit der nächsten Version im zweiten Quartal 2011 rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden