O2 kündigt Entwicklungsumgebung für Apps an

Entwicklung Ab Sommer 2011 wird der Mobilfunkbetreiber O2 Germany seine eigene Entwickler-Plattform "BlueVia" anbieten. Das kündigte das Unternehmen heute an. Software-Entwickler können damit sowohl Smartphone-Apps als auch Web-Services und Desktop-Anwendungen entwickeln und diese dann direkt den mehr als 264 Millionen Kunden des Mutterkonzerns Telefónica weltweit anbieten, hieß es.

O2 setzt die Plattform bereits intern für die Arbeit an eigenen Applikationen ein. Den Einstieg machte man mit der Service-App "Mein O2", die inzwischen den Mobilfunkkunden des Konzerns 150.000 mal heruntergeladen wurde.

Wie bei anderen App-Plattformen auch werden an die Entwickler 70 Prozent der Umsätze ausbezahlt. Programmierer können dabei auf eine Reihe von APIs zugreifen, um sich beispielsweise in das Bezahlsystem von O2 einzuklinken oder Informationen über das Nutzungsverhalten zu bekommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr NETGEAR GS105GE (5-Port Gigabit Kupfer Switch, Lüfterlos)
NETGEAR GS105GE (5-Port Gigabit Kupfer Switch, Lüfterlos)
Original Amazon-Preis
22,49
Im Preisvergleich ab
22,07
Blitzangebot-Preis
17,95
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,54

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden