US-Senator: Facebook soll Pseudonyme erlauben

Social Media Angesichts der gewachsenen Bedeutung des Social Networks Facebook für Protestbewegungen in aller Welt hat ein US-Senator von den Betreibern nun einen besseren Schutz der Nutzer gefordert. Die Plattform spielte zuletzt unter anderem in Tunesien und Ägypten eine wichtige Rolle bei der Organisation von Demonstrationen. "Während weltweit Millionen Menschen Facebook nutzen, um von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch zu machen, erfüllt es mich mit Sorge, dass das Unternehmen keine adäquaten Sicherheitsmaßnahmen bietet, mit denen die Menschenrechte gewährleistet werden und die einen Missbrauch durch repressive Regierungen verhindern", so der demokratische Senator Dick Durbin in einem Schreiben an Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

So sei es den Regimes in Tunesien und Ägypten zumindest in Teilen möglich gewesen, die Organisation der Proteste auf Facebook zu überwachen. Durbin sieht vor allem darin Probleme, dass das Social Network in seinen Nutzungsbestimmungen vorschreibt, dass Anwender sich mit ihrem realen Namen anmelden müssen.

Er forderte die Betreiber auf, von dieser Klausel Abstand zu nehmen. Dies würde seiner Ansicht nach auch Nutzern aus Staaten wie Weißrussland, China oder dem Iran die Möglichkeit geben, ihre Ansichten offener zu publizieren. Durbin forderte Facebook außerdem auf, sich der Global Network Initiative (GNI) anzuschließen, in deren Rahmen sich bereits Google, Microsoft und Yahoo eine Selbstverpflichtung hinsichtlich des Schutzes von Menschenrechten gegeben haben.

In einer Antwort von Facebook-Sprecher Andrew Noyes wird allerdings ein anderer Aspekt der Verpflichtung zu Klarnamen betont. Man sei überzeugt, dass dies letztlich wesentlich dazu beiträgt, dass die Anwender verantwortungsvoll miteinander umgehen. Seiner Ansicht nach trägt dies so ebenfalls einen wichtigen Teil zur Sicherheit der User bei.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:05 Uhr Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Seagate Expansion Desktop, 5TB, externe Desktop Festplatte; USB 3.0 (STEB5000200)
Original Amazon-Preis
148,99
Im Preisvergleich ab
147,85
Blitzangebot-Preis
123,90
Ersparnis zu Amazon 17% oder 25,09

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden