Xbox: Microsoft wollte US-Komiker Conan O'Brien

Microsoft Konsolen Microsoft wollte im letzten Jahr den bekannten US-Moderator und Spaßvogel Conan O'Brien und dessen Late-Night-Show für ein neues kostenpflichtiges Online-TV-Angebot für die Spielkonsole Xbox 360 gewinnen. O'Briens Produzent Jeff Ross erklärte im Interview mit dem Spieleportal 'Gamasutra', dass Microsoft gegenüber dem Team hinter der Fernsehshow entsprechende Angebote unterbreitet habe. Die Sendung sollte im Rahmen einer breiteren Palette digitaler Unterhaltungsangebote für die Xbox präsentiert werden, so Ross.

Die Verhandlungen seien letztlich aber gescheitert. Mittlerweile sendet O'Brien wieder im regulären Fernsehen beim Sender TBS. Im letzten Jahr gab es Berichte, wonach Microsoft die Xbox 360 zu einer Plattform für "virtuelles Kabelfernsehen" ausbauen wolle, doch offenbar ging es vor allem um neue Inhalte, mit denen man dem traditionellen TV Konkurrenz machen wollte.

Ross zufolge scheiterte die Zusammenarbeit zwischen O'Brien und Microsoft aus vielerlei Gründen. So hätten nicht nur gute Angebote normaler TV-Netzwerke vorgelegen, sondern es sei auch unklar gewesen, wie sich die Show mit ihrer Länge und den Themen in das von den Redmondern geplante Programm einfügen sollte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden