Atos Origin verbannt die E-Mail vom Arbeitsplatz

Social Media Der französische IT-Dienstleister Atos Origin hat es sich zum Ziel gesetzt, die E-Mail zumindest firmenintern als Kommunikationsweg abzuschaffen. In spätestens drei Jahren will man alle Beschäftigten dazu bekommen, keine E-Mails mehr an Kollegen zu schreiben. Das erklärte Firmenchef Thierry Breton heute. Stattdessen sollen effizientere Kommunikationswege wie verschiedene Kollaborations- und Social Media-Plattformen zum Einsatz kommen.

"Wir produzieren in solch großem Umfang Daten, dass unsere Arbeitsplätze immer stärker überschwemmt werden", so Breton. Die Manager des Unternehmens seien wöchentlich inzwischen 5 bis 20 Stunden ausschließlich damit beschäftigt, E-Mails zu lesen und zu schreiben.

Durchschnittlich erhält jeder der 78.500 Beschäftigten rund 200 E-Mails am Tag. Die Einführung von Social Media-Tools, in denen Informationen auch gezielt gefiltert und durchsucht werden können, habe bereits erwiesen, wie die Arbeitsabläufe deutlich effizienter werden können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:45 Uhr Sony CMT-SBT100B Micro-HiFi-Anlage (DAB/DAB+, 50 Watt, CD-/CD-RW-Player, FM/AM, Bluetooth, NFC, USB)
Sony CMT-SBT100B Micro-HiFi-Anlage (DAB/DAB+, 50 Watt, CD-/CD-RW-Player, FM/AM, Bluetooth, NFC, USB)
Original Amazon-Preis
223,99
Im Preisvergleich ab
188,00
Blitzangebot-Preis
188,99
Ersparnis zu Amazon 16% oder 35

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden