Klage: Frau betrog Microsoft um gut 450.000 Dollar

Microsoft Eine Mitarbeiterin eines Geldkartenausgebers soll Microsoft um gut 450.000 Dollar betrogen haben, indem sie mit den eigentlich für Praktikanten des Softwarekonzerns bestimmten Karten einkaufte. Vor einem Gericht im US-Bundesstaat Washington wurde jetzt Anklage gegen die mehrfache Mutter erhoben. Ihr wird Kartenbetrug und schwerer Identitätsdiebstahl vorgeworfen, berichtet 'SeattlePI'. Die Frau war in der Zeit von August 2007 bis mindestens April 2009 für die Ausgabe von Geldkarten an Microsoft-Praktikanten zuständig, die ein Stipendium erhalten hatten.

In ihrer Position bei der Firma Cartus, die seit mehr als 15 Jahren mit Microsoft zusammenarbeitet, gab sie Geldkarten aus, mit denen Praktikanten unter anderem bei Mietzahlungen geholfen werden sollte. Diese werden lediglich an Praktikanten ausgegeben, die sich nicht von vornherein eine Wohnung direkt von Microsoft bezahlen lassen.

Die Angeklagte wird beschuldigt bei einer Bank mit Microsoft-Geldern Geldkarten bestellt und dabei die Namen von Praktikanten verwendet zu haben, die eigentlich gar nicht zum Erhalt von derartigen Zuschüssen autorisiert waren, weil sie eben eine von ihrem Arbeitgeber direkt bezahlte Wohnung haben.

Nach dem Erhalt der Geldkarten hob die Frau an verschiedenen Automaten unterschiedlich hohe Auszahlungen ab, die sich letztlich auf rund 457.000 Dollar summierten. Die Firma Cartus distanzierte sich ausdrücklich von ihrer ehemaligen Mitarbeiterin, der nun mindestens zwei Jahre Haft wegen schweren Identitätsdiebstahls drohen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:05 Uhr Canton AS 85.2 SC aktiver Subwoofer 200/250 Watt
Canton AS 85.2 SC aktiver Subwoofer 200/250 Watt
Original Amazon-Preis
246,92
Im Preisvergleich ab
228,00
Blitzangebot-Preis
209,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 37,92

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden