Microsoft will 2,25 Milliarden Dollar einsammeln

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft will kurzfristig 2,25 Milliarden Dollar an zusätzlichem Kapital einsammeln. Dazu werden entsprechende Anleihen ausgegeben, teilte das Unternehmen mit. Die Anleihen haben Laufzeiten von fünf bis 30 Jahren und bieten Anlegern Zinsen zwischen 2,5 und 5,3 Prozent. Microsoft will die Gelder, die durch die Ausgabe in die Konzernkasse fließen, für verschiedenste Zwecke einsetzen.

So sollen Aufgaben im Tagesgeschäft aber auch Aktienrückkäufe und Übernahmen finanziert werden, für die in den USA nicht ausreichend Bargeld zur Verfügung steht. Große Teile der Reserven Microsofts liegen immerhin bei Auslandstöchtern und die bei einem Transfer zum Konzernsitz anfallenden Steuerverpflichtungen lägen über den Zinsen der Anleihen.

Das Unternehmen geht davon aus, dass man schon am 8. Februar alle Anleihen vergeben haben wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Roccat Suora FX RGB Illuminated rahmenlose mechanische Gaming Tastatur (DE-Layout, RGB Tastenbeleuchtung, rahmenlos)
Roccat Suora FX RGB Illuminated rahmenlose mechanische Gaming Tastatur (DE-Layout, RGB Tastenbeleuchtung, rahmenlos)
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
139,84
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden