Hotmail bietet Nutzern nun auch Wegwerf-Adressen

Internet & Webdienste Der Software-Konzern Microsoft stattet seinen E-Mail-Dienst Hotmail mit der Möglichkeit aus, Wegwerf-Adressen für die Anmeldung bei Web-Diensten zu registrieren. Nutzer können diese aus ihrem herkömmlichen Postfach aus verwalten. Es ist also nicht notwendig, sich separat bei anderen Anbietern oder mit alternativen Zugangsdaten einzuloggen. Bis zu fünf zusätzliche E-Mail-Adressen können so aktuell mit einem Konto verknüpft werden.

Zukünftig soll das Feature auf 15 Adressen ausgeweitet werden. Dabei lässt sich nicht nur ein beliebiger Account-Name auswählen, solange dieser bei Hotmail noch nicht an andere Nutzer vergeben ist. Anwender haben auch die Wahl, ob sie Hotmail.com oder Live.com als Domain nutzen wollen.

Die zusätzlichen Adressen lassen sich jederzeit wieder löschen und durch andere ersetzen. Sie verfallen nicht automatisch. Dies ermöglicht es Anwendern auch, langfristig beispielsweise für Beruf und Freizeit unterschiedliche Adressen zu verwenden und in einem Postfach zu verwalten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden