ARM will CPU für billige Smartphones entwickeln

Prozessoren Der Chip-Designer ARM hat einen neuen Prozessor in seine Entwicklungs-Roadmap aufgenommen, der zukünftig Smartphones im unteren Preissegment antreiben soll. Damit will sich das Unternehmen darauf einstellen, dass entsprechende Geräte in den kommenden Jahren einer breiteren Masse an Nutzern zur Verfügung stehen werden. Entwickelt wird die neue Architektur unter dem Codenamen "Kingfisher".

Verschiedene Chip-Hersteller, die ARM-Architekturen als Basis für ihre Prozessoren einsetzen, arbeiten bereits selbst an preiswerteren Varianten. Dabei verwenden sie aber ARM-Entwürfe, die eigentlich für teurere Smartphones gedacht waren.

Mit dem neuen Prozessor soll es hingegen einen kompletten Entwicklungszweig für preiswertere Modelle geben. Das Design wird auf Cortex A basieren, teilte das Unternehmen mit. ARM geht davon aus, dass entsprechende Chips nicht nur in Smartphones, sondern auch in Featurephones und Unterhaltungselektronik zum Einsatz kommen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden