Ägypten sperrt nach Protesten Zugriff auf Twitter

Internet & Webdienste Die ägyptische Regierung hat im Zuge der Proteste gegen Präsident Hosni Mubarak den Zugriff auf den Micro-Blogging-Dienst Twitter gesperrt. Gestern waren bei Unruhen mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Die Regierung hat nun weitere Demonstrationen verboten und droht bei Verstößen mit Verhaftung und Anklage der Beteiligten. Durch die Sperrung des Zugriffs auf Twitter wollen die Behörden offenbar die Kommunikation unter den Protestierenden behindern und den Nachrichtenfluss einschränken.

Twitter bestätigte heute Nacht, dass seit gestern Mittag der Zugang zu seinem Dienst in Ägypten blockiert wird. Dies gelte sowohl für Twitter.com, als auch den Abruf von Status-Updates mit externen Anwendungen. Twitter wird immer wieder zur Koordination und Information rund um Protestaktionen genutzt.

Das Unternehmen wollte keine weitere Stellungnahme zu der Nutzung von Twitter durch Demonstranten in Ägypten und anderen Ländern abgeben. Man überlasse es den Nutzern, ob und wie Twitter genutzt werde oder nicht, hieß es. Gestern hatten in Ägypten Zehntausende gegen die repressive Regierung von Präsident Mubarak protestiert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
435,00
Im Preisvergleich ab
424,90
Blitzangebot-Preis
379,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 56

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden