BitTorrent-Portale enthalten ein Drittel Fake-Inhalte

Filesharing Wer bei einem der großen BitTorrent-Portale nach bestimmten Inhalten sucht, kann nicht unbedingt damit rechnen, das Gesuchte auch zu finden. Das ergab eine Studie (PDF).
Hinter rund einem Drittel der bei The Pirate Bay und MiniNova gelisteten Torrent-Files stecken demnach nicht die Dateien, die in den Beschreibungen ausgewiesen wurden. Die meisten Inhalte stammen außerdem aus einer relativ geringen Zahl von ursprünglichen Anbietern.

Lediglich etwa 100 einzelne Nutzer beziehungsweise Release-Gruppen stellen demnach zwei Drittel der Listings online. Diese sind in der Regel auch keineswegs aus gemeinnützigen Motiven bei der Sache. Zu 90 Prozent versuchen sie, durch ihre Angebote Malware zu verbreiten oder die Nutzer zum Besuch auf bestimmten Webseiten zu bewegen, über die sie letztlich Geld verdienen.

Eine ebenfalls nicht unwesentliche Gruppe von Anbietern sind die Inhaber urheberrechtlich geschützter Werke selbst oder ihre Helfer. Diese stellen inzwischen so viele Fake-Inhalte online, dass diese etwa ein Viertel aller Downloads über BitTorrent ausmachen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 29% Rabatt auf Kamera-Zubehör und Studiosets
Bis zu 29% Rabatt auf Kamera-Zubehör und Studiosets
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,20

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden