Google Hotpot wohl ab Februar auch in Deutschland

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenkonzern Google wird seinen standortbezogenen Dienst "Google Hotpot" voraussichtlich im Februar auch in Deutschland zur Verfügung stellen.
In den USA startete der Service im letzten November. Er ermöglicht es Nutzern, Bewertungen und Kommentare zu verschiedenen Lokalitäten wie Restaurants zu hinterlassen, die in Google Places erfasst sind. Hotpot ist in Google Maps integriert und zeigt Anwendern so direkt den Weg zu Orten, an denen sich bereits andere Anwender wohl fühlten.

Marissa Mayer, die bei Google inzwischen für lokale Dienste zuständig ist, kündigte auf der DLD-Konferenz des Burda-Verlages laut einem Bericht der 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung' einen Ausbau von Hotpot auf Länder außerhalb der USA an.

"Wir haben Hotpot im November in den Vereinigten Staaten gelauncht, allerdings sehr leise. Nun wird Hotpot erweitert", sagte sie demnach. Anwender mit einem Google-Account sollen so auch hierzulande bald direkt beim Besuch anderer Städte auf die Empfehlungen ihrer Freunde zurückgreifen können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden