14 Polizisten beobachteten Kinoabfilmer in Bremen

Recht, Politik & EU Ein namentlich nicht bekannter Mann versuchte in einem Kino in Bremen den Tom-Gerhardt-Film "Die Superbullen" mit seinem Smartphone abzufilmen. Dabei wurde er angeblich von 14 Polizisten beobachtet. Diesbezüglich wurde auch die 'Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen' (GVU) schon eingeschaltet. Der Mann soll am 6. Januar dieses Jahres versucht haben, den besagten Film mit seinem Handy abzufilmen.

Die anwesenden Polizeibeamten haben den Mann während der Vorführung auf das Aufnahmeverbot hingewiesen, heißt es. Da sich der Abfilmer davon nicht aufhalten ließ, wurde die Leitung des Kinos informiert. Der Aufforderung kam er letztlich erst nach einigem Widerstand nach.

Der Mann beteuerte, von dem Aufnahmeverbot nichts gewusst zu haben. Zudem habe er nur 30 Sekunden aufgenommen. Später bestätigten die anwesenden Polizisten, dass es in Wirklichkeit 30 Minuten waren.

Anschließend habe der Mann das aufgenommene Material von seinem Handy gelöscht und wollte in den Kinosaal zurückkehren. Eine Gruppe von weiteren Polizisten, die in der Zwischenzeit aus der nächsten Dienststelle gerufen wurden, verwies den Mann aus dem Saal. Einen Strafantrag hat die GVU bereits gestellt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren127
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:10 Uhr CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden