Google bastelt an eigenem Groupon-Konkurrenten

Wirtschaft & Firmen Nachdem es dem Suchmaschinenkonzern Google nicht gelang, den Schnäppchen-Händler Groupon zu übernehmen, will das Unternehmen nun einen vergleichbaren Dienst selbst aufbauen. Google Offers soll das neue Angebot heißen, berichtete das US-Magazin 'Mashable' und berief sich dabei auf interne Unterlagen des Konzerns. Demnach versuche das Unternehmen bereits, entsprechende Geschäftsbeziehungen zu vielen lokalen Firmen aufzubauen.

Über den Dienst sollen registrierten Nutzern zukünftig Sonderangebote in ihrer Region präsentiert werden. Diese gelten allerdings erst dann, wenn sich eine ausreichende Zahl von Käufern findet. Das Angebot vermittelt somit Usern Produkte zu günstigen Preisen und bringt Unternehmen eine gesicherte Zahl an Kunden.

Google hatte Ende letzten Jahres 5,3 Milliarden Dollar für Groupon geboten. Die Verhandlungen endeten jedoch ohne Ergebnis. Stattdessen sammelte Groupon Geld von Investoren ein und bereitet sich nun auf einen eigenständigen Börsengang vor.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden